Satire

Papagallo?

Wagen mit Streifen. Foto: Arne Bicker

Veröffentlicht am 5. Mai, 2018 | 20:34


15. Mai 2018, Lörrach – Ein gepflegter Disput mit rhetorischer Finesse gilt nicht nur an Universitäten und im Vatikan als das Maß aller Dinge. Doch auch hier gilt, Übung macht den Meister. Weshalb die Suche nach einem verbalen Sparringspartner auf Augenhöhe durchaus von Bedeutung ist:

Zu einem nicht alltäglichen Polizeieinsatz kam es am Montagnachmittag in der Siedlungsstraße. Von dort teilte ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses über Notruf mit, dass aus einer Nachbarwohnung schon seit längerer Zeit lautstarkes Geschrei zu hören sei und er sich deswegen Sorgen mache. Vor Ort staunten die Beamten dann nicht schlecht. Zwar war es in der betreffenden Wohnung tatsächlich zu einem lautstarken Streit gekommen. Allerdings standen sich in diesem Fall zwei ungewöhnliche Kontrahenten gegenüber: ein junger Mann und ein Papagei. Der 22-jährige Mann gab an, dass er sich über den Papagei seiner Freundin aufgeregt hat und mit diesem in Streit geraten war. Der Streit war zwischenzeitlich wieder beigelegt und, da keiner der beiden Beteiligten Verletzungen hatte, rückten die Beamten mit einem leichten Schmunzeln anschließend wieder ab.

Am Beliebtesten

Nach oben
X