Mediatheken

16 | ZETT.LockTipp | Wie wollen wir leben?

In der Themenwoche „Wie wollen wir leben?“ befasst sich die ARD mit Nachhaltigkeitsfragen in allen wichtigen Lebensbereichen. Bild: rbb/nordisch.tv

Veröffentlicht am 16. November, 2020 | 00:01


Selten hat sich weltweit so schnell so viel verändert wie in den zurückliegenden Monaten. Die Corona-Pandemie zeigt, wie Menschen auf allen Kontinenten gemeinsam verantwortlich sind, Wege aus der Krise zu finden, Strukturen zu überdenken, wie sie aus Erfahrungen lernen und neue Ansätze wagen. Die diesjährige ARD-Themenwoche vom 15. bis 21. November unter der Federführung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) stellt die Frage unserer Zeit: „Wie wollen wir leben?“

In der ARD-Mediathek geht es um die Themenfelder „Gesellschaft und Politik“, „Wirtschaft und Arbeit“, „Mobilität und Bauen“, „Freizeit und Konsum“ sowie „Umwelt und Klimaschutz“. Auch das Fernsehpublikum, die Radiohörerinnen und -hörer sowie die Nutzer der ARD-Angebote im Netz sind aufgerufen, ihre Ideen zu Nachhaltigkeit, ihre Lebensentwürfe und Zukunftskonzepte vorzustellen.

ARD-Programmdirektor Volker Herres meint: „Wie wir in Zukunft leben wollen, ist eine Hinterfragung unseres Lebensstils, unserer Erwartungen und Ansprüche. Wir im Ersten fokussieren uns auf die Aspekte Nachhaltigkeit und Klimawandel. Es betrifft so ziemlich alle unsere Lebensbereiche und dafür wollen wir mit dieser Themenwoche ein Bewusstsein bei unserem Publikum schaffen.“

Zur Themenwoche hat die ARD bereits vorab am 3. und 4. November 2020 eine repräsentative Zufallsumfrage unter 1009 Personen ab 14 Jahren durchgeführt: Wie zufrieden sind Menschen in Deutschland mit ihrer Arbeitswelt, dem Umgang mit der Umwelt und dem sozialen Miteinander?

Grafik zum Vergrößern bitte anklicken:

Quelle: obs/Grafik/ARD

 

Programmhighlights der Themenwoche, die auch in der ARD-Mediathek abgerufen werden können, sind unter anderem:

  • W wie Wissen: Unser Klima – Handeln gegen den Wandel! (SWR)
  • Weltspiegel-Reportage: Von Covid bis Klima (WDR)
  • „Erlebnis Erde: Expedition Arktis – Ein Jahr. Ein Schiff. Im Eis.“ (rbb/NDR/hr)
  • FilmMittwoch im Ersten: Ökozid (rbb/WDR)
  • Aufschrei der Jugend (rbb/WDR/BR/MDR/NDR/SWR)
  • Schneller, höher, grüner? – Sport und Nachhaltigkeit (WDR)
  • täglich Mo.-Fr.: Wissen vor acht – Zukunft (WDR)

Auch das ARD Kinderprogramm bietet Infos und Unterhaltung zur Frage „Wie wollen wir leben?“, unter anderem in den sendungen „Wissen macht Ah!“, „Tigerenten Club“, „Küchenkrimi – Dem Essen auf der Spur“, „neuneinhalb“, „Celias Welt“, „Die Sendung mit der Maus“, „Fridays for future – Luis kämpft gegen den Klimawandel“, „Klimakiller Smartphone?“, „Anna und der wilde Wald“ und „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“.

Zudem haben am 5. November 2020 in Berlin die Dreharbeiten für den WDR/ARD-FernsehfilmZERO“ begonnen. In den Hauptrollen sind Heike Makatsch, Axel Stein, Sabin Tambrea und Luise Emilie Tschersich zu sehen. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller-Thriller von Marc Elsberg und behandelt eine der drängendsten Fragen der medialen Zukunft: Welche Daten und Informationen wollen wir Internetplattformen und den dahinter stehenden Datensammlern preisgeben und wieviel Macht über unser Leben wollen wir auf Dauer den Algorithmen überlassen?

Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

V.l. im Bild die Produzenten Fritjof Hohagen und Nicole Swidler, die Schauspieler Sabin Tambrea, Heike Makatsch und Regisseur Jochen Freydank. Foto: WDR / near future films / Hardy Spitz

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X