Kultur

Thema Vulva im E-Werk und in TV-Dokus

Das Theater Bambi Bambule befasst sich mit Mythos und Geheimnis der Vulva. Bild: Lina Mayerz

Veröffentlicht am 17. September, 2020 | 08:48


Das weibliche Geschlechtsorgan Vulva ist auch heute noch Mythos und Geheimnis zugleich: In dem Stück „We Love to Entfern You“ beschäftigt sich das Theater Bambi Bambule im Kammertheater des Freiburger E-Werks noch von Donnerstag bis Samstag, 17. bis 19. September, jeweils um 20.30 Uhr, mit der Kulturgeschichte der Vulva und Vagina – ihren Mythen, Zuschreibungen und ihrer Unsichtbarmachung auseinander (unten empfiehlt das Kulturmagazin  ZETT. auch zwei TV-Dokus zum Thema).

Zwischen paradiesischen Gärten und Bloody Body Bar stoßen sie auf mythologische Vulva-Heldinnen, begegnen eigenen verinnerlichten Glaubenssätzen, stolpern über geschichtliche Frauen*verleugnung, erfreuen sich an erlebtem kindlichen Empowerment, empören sich über biblisches Lustshaming, feiern persönliche und gesellschaftliche Emanzipationserfolge und machen sich auf die Suche nach Utopien fernab von Binaritätslogiken. Zwei Performerinnen erforschen und erinnern, was ihre eigenen Beziehungen zu ihrem Genital und ihrer Sexualität beeinflusst hat und welche Bilder und Sprache sie geprägt haben.

Ein Projekt von und mit BAMBI BAMBULE (Marie Jordan, Lisa Marie Stoiber)
Text & Performance: Marie Jordan, Lisa Marie Stoiber
Bühne & Kostüm: Lina Mayer, Theresa Scheitzenhammer

Gefördert vom Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Eintritt: 16,00 € / 12,00 €

TV-Dokus zum Thema:
3sat: Vulva – Lust und Tabu
3sat: Studie – Vulven vermessen

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X