Uncategorized

30 | ZETT.LockTipp | Witz und Aberwitz

Ella Carina Werner und ihr verbales Abendkleid. Autorinnen-Foto: Julia Schwendner. Buchcover-Foto: Arne Bicker

Veröffentlicht am 30. November, 2020 | 00:01


Von wegen nix zu lachen: Gerade in beschwerlichen Zeiten wie diesen kann einem die geeignete Lektüre über den Winter helfen. Und wenn man wie Ella Carina Werner in Ostwestfalen als Tochter einer Bauchtänzerin und eines Psychologen aufwuchs, dann ist der Weg ins seriöse Fach wenn nicht gänzlich verbaut, so doch beschwerlich.

Kein Wunder also, dass Frau Werner seit 2016 als Redakteurin des Satiremagazins „Titanic“ tätig ist und in ihrer neuen Heimat Hamburg mit Aberwitz, Komik und Haltung die Lesebühne „Liebe für alle“ betreibt. In ihrem dritten Buch „Der Untergang des Abendkleides“ erzählt Werner nun extrem komische Geschichten aus Sicht einer Feministen mit allerfeinstem Humor.

Denn für eine Frau jenseits der dreißig steckt die Gegenwart voller Fragen: Kann man jetzt noch eine Punkband gründen? Und wann beginnt endlich die soziale Weltrevolution? Der Kurzgeschichtenband erzählt unter anderem von heulenden Heringen, Handwerkersex im Geiste und Alkohol im Tretboot. Wenn’s weiter nichts ist…

Ella Carina Werner – Der Untergang des Abendkleides. Satyr Verlag, 172 Seiten, 18 Euro.

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X