Kulturreport

60 Jahre Jugendbib Freiburg

Ein Paradies für junge Leseratten: Die Freiburger Jugendbib. Foto: Arne Bicker

Sie ist ein Kind des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg; nun feiert sie ihren 60. Geburtstag: Die Kinder- und Jugendbibliothek in der Stadtbibliothek am Münsterplatz begeht einen runden Geburtstag . Noch vor der Erwachsenenbibliothek war am 7. Juli 1959 die „Hauptjugendbibliothek“ nach zweijähriger Bauzeit am Münsterplatz eröffnet worden.

Gestartet wurde mit 5.700 Büchern für Kinder und Jugendliche, ein Jahr später waren es schon 9.800 Bände, die durchschnittlich 4,7 Mal im Jahr ausgeliehen wurden. Geöffnet war die Jugendbibliothek damals 16 Stunden pro Woche. Dass der Wiederaufbau in zentraler Lage eine kluge Entscheidung war, belegt die Einwohnerstatistik von 1959: Im Umkreis von 1,5 Kilometern um den Münsterplatz wohnten 57.000 der 130.000 Einwohner Freiburgs, darunter 8.000 Jugendliche, die ihre Bibliothek rege nutzten.

Fortan war die Kinder- und Jugendbibliothek eine Erfolgsgeschichte. Ihr Medienbestand wurde fortlaufend erweitert und mit den jeweils neuen Medien ergänzt. Das ging über Gesellschaftsspiele, Musik- und Videocassetten, Literatur-CDs, CD-ROMs, Zeitschriften, DVDs bis zu Konsolenspielen und Toniefiguren. Heute können vor Ort Bilderbuch-Apps auf Tablets animiert werden, für Größere finden Gaming-Nachmittage statt. Im vorigen Jahr hielt die KJB 34.057 Medien bereit, darunter 25.145 Bücher. Ihre Ausleihen machen 40 Prozent aller Ausleihen in der Hauptstelle am Münsterplatz aus.

Die Räume der Kinder- und Jugendbibliothek wurden im Laufe ihrer Geschichte mehrmals umgestaltet, zuletzt wurden sie Ende 2017 neu gestaltet und renoviert. Viele Kinder aus der Frühzeit der KJB kommen heute mit ihren Enkeln und Urenkeln in die Bibliothek. Und auch die Klassiker der Anfangsjahre, darunter Bücher von Astrid Lindgren, Otfried Preußler und Michael Ende zählen bis heute zu den meistgeliehenen Büchern.

Zudem setzt die Kinder- und Jugendbibliothek seit vielen Jahren einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Lese- und Sprachkompetenz sowie Medien- und Informationskompetenz. Für jede Altersgruppe finden wöchentlich Bibliothekseinführungen statt. Das Angebot für Grundschulen, sachthemenbezogene Medienkoffer auszuleihen, findet regen Absatz. Größere Kinder finden Unterstützung bei Referaten und Recherchen.

Zum 60. Geburtstag finden vier Veranstaltungen statt:

1. bis 22. Oktober: Ausstellung „Prämierte Kinder- und Jugendbücher 1959 – 2019“

Samstag, 12. Oktober, 11 bis 15 Uhr: Book a Look mit Danny Beuerbach – Der Münchner Szene-Friseur und Cross-Art-Künstler Danny Beuerbach schneidet Haare gegen Vorlesen. Kinder bekommen einen neuen Haarschnitt, wenn sie ihm dabei aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen (für Kinder ab 6 Jahre).

Samstag, 12. Oktober, 16 Uhr: Mika & Rino „Der Zauberlehrling“ (für Kinder ab 5 Jahre).

Freitag, 15. November, 16 Uhr: Bilderbuchkonzert mit Thomas Wenk am Klavier (für Kinder ab 4 Jahre).

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X