Kultur

ab 22.10.2020: Sandra Hanschitz‘ „O“

Sandra Hanschitz. Foto: Patrick Léon Gross

Veröffentlicht am 20. Oktober, 2020 | 14:30


In ihrem neuen Stück „O“ bewegt sich die Choreografin und Performerin Sandra Hanschitz zwischen den ästhetischen Verührungspunkten von Zeitgenössischem Tanz, Neuem Zirkus und Visueller Kunst über eine ungewöhnliche Bühne. Premiere ist am Donnerstag, 22. Oktober 2020, um 18 Uhr, in der Maria-Magdalena Kirche in Freiburg. Weitere Vorstellungen folgen am Samstag, 24., und Sonntag, 25. Oktober, jeweils erneut um 18 Uhr.

In ihrem Projekt mit dem ‚Cyrwheel‘ (s. Foto) verbildlicht Sandra Hanschitz die Lebendigkeit von Körpern – Raum, Objekt, Mensch – und deren Vereinigung. Die Maria-Magdalena Kirche in Freiburg bietet dem Stück eine eindrucksvolle Bühne. Die einzigartige, moderne Architektur des sakralen Baus eröffnet Assoziationsräume, die Hanschitz in der stillen Form des Kreises schwerelos bewegt.

Dort knüpft der Musiker Adrian Rennertz mit einem meditativen Klangteppich an, den er mit live Audioloops, aus seiner Stimme und Instrumenten webt. Die Maria-Magdalena Kirche vereint zwei Gemeinden, eine evangelische und eine katholische. Die Doppelkirche lässt sich zu einem einzigen ökumenischen Kirchenraum verbinden.

Kartenreservierung bitte per Mail an „contact@sandrahanschitz.com“. Standard: 12 / Support: 20 Euro.

Am Beliebtesten

Nach oben
X