Kulturreport

Der Tyrann im Tann

Heimathumor? Klaus Karlitzky weiß, wo der Hirsch wohnt. Bilder: KK

Der mit dem Hirsch ist wieder da: Nach dem Erfolg von „Schwarzwälder Hirschwasser“ hat der Cartoonist Klaus Karlitzky einen Humorschinken nachgelegt, der ordentlich Mundwinkelzunder in sich birgt. In seinen „Schwarzwald-Cartoons“ geht der in Freiamt lebende Künstler mal derbe, mal zartfühlend und gelegentlich auch mit rabiatrabenschwarzem Humor zu Werke. Die Briten haben ja gar keine Ahnung.

Nichts, aber auch wirklich gar nichts ist vor Klaus Karlitzky und seiner spitzen Feder sicher. Die beliebteste Ferienregion Deutschlands erlebt unter seinem sezierenden Blick ihr grünes Wunder. Da wird Karlitzky als studierter Kunsthistoriker zum Brunfthysteriker in jenem Walde, in den er hineinruft und aus dem ihm Lachen zurückschallt.

Oder ist es doch nur der Hirsch, der hustend röhrt oder röhrend hustet oder maulfaul den Specht befeuert? Und was hat es zu bedeuten, wenn in Sachen Weihnachtsschmuck der menschliche Faktor zum Tragen kommt – hängt da etwa ein Tyrann am Tann, frei nach der Gewissheit, man muss sich ja nicht immer die Kugel geben?

Der Schwarzwald ist jedenfalls bei Klaus Karlitzky eine höchst emotions- und auch sonstwie geladene Gegend, in der das menschliche, tierische und pflanzliche Leben stets in einem freudvollen Scheitern begriffen scheint und die Bewohner auf einer nie endenden Suche nach Sinn und Verstand sind. Es bleiben vor allem Fragen übrig, die wie Steinpilzpulver aus den „Schwarzwald-Cartoons“ herausrieseln.

Ist das „Hier und Jetzt“ womöglich nur ein Mythos? Verwandelt der Schwarzwald in einem Prozess natürlicher Gärung Klimawandel, Wirtschaftskrisen und gesellschaftspolitische Veränderungen in ländliche Legenden, die sich im Unterholz verstecken, um den Fortschritt zu erschrecken? Überhaupt, warum nennt man das Fortschreiten hier noch „Wandern“? Und was hat die Freiburger Mülltrennung mit Altglashütten zu tun oder Hunde mit Stöckchen mit dem Belchen?

Fest steht, der Tann ist allein aus Gründen der Tradition ein finstrer und bedarf der Erhellung durch einen wachen Geist. Karlitzky liefert. Seine Cartoons sind auch in einer Ausstellung vom 22. November bis 22. Dezember 2019 in der Alten Wache am Freiburger Münsterplatz zu sehen.

Klaus Karlitzky – Schwarzwald-Cartoons, 144 Seiten, über 100 Abbildungen, Silberburg-Verlag, 14,99 €.

www.kk-cartoon.de

Am Beliebtesten

Nach oben
X