Kultur

E-WERK: Mummenschanz

Das E-Werk präsentiert künstlerische Schutzmasken. Foto: Hannah Kindler

Veröffentlicht am 27. Mai, 2020 | 17:01


Die Galerie für Gegenwartskunst im E-WERK Freiburg zeigt am Freitag, 19. Juni 2020, ab 19 Uhr eine Edition künstlerisch gestalteter Atemschutzmasken von Hannah Kindler und Nika Timashkova. 

Unter strikter Einhaltung der Schutzbestimmungen zeigt das E-WERK im großen Saal 40 künstlerische Masken in einem Film und in Vitrinen. Die Masken sind an diesem Abend für 45 Euro erhältlich.

Vor dem Ausbruch des Covid-19 Virus sahen die meisten von uns Schutzmasken nur aus der Ferne, aber über Nacht wurden sie zu einem Alltagsgegenstand. Krise und Krankheit brachten sie auch visuell in den öffentlichen Raum.

Für die Galerie für Gegenwartskunst im E-WERK haben Hannah Kindler und Nika Timashkova tragbare Kunstobjekte gestaltet, die nicht nur den Schutzanforderungen einer Atemmaske entsprechen, sondern dem Tragenden eine neue Spielfläche zum Experimentieren mit der eigenen Identität bietet.

Obwohl die Masken alltägliche, zwischenmenschliche Interaktionen erschweren, da sie die Mimik partiell verhüllen, machen sie zugleich doch vieles sichtbar, dass über den Gesichtsausdruck hinaus geht. Die Kleidobjekte spielen mit körperlichen und kulturellen Identitäten, (Geschlechter-)Stereotypen und deren Rollen in der Gesellschaft. Die Masken ermöglichen durch einen Handgriff eine Neuinszenierung der eigenen Identität.

Nach der Präsentation am 19. Juni sind die Masken als Film bis zum 29. Juni zu den Öffnungszeiten der Galerie weiterhin zu sehen. Die Objekte können bei den Ausstellungsaufsichten jederzeit bestellt und zu einem vereinbarten Zeitpunkt abgeholt werden. Der Erlös kommt den beiden Künstlerinnen zu 100 Prozent zu Gute .

Am Beliebtesten

Nach oben
X