Kultur

Ein Kultur-Rettungsplan für Freiburg?

Screenshot: www.kulturrettungfreiburg.de

Veröffentlicht am 10. November, 2020 | 18:05


In Freiburg hat sich eine Initiative aus Kulturschaffenden gebildet, die einen „Kultur-Rettungsplan“ für Freiburg fordern. Verfasser der Petition sind Christian Billian, Cécile Verny, Karl Kaiser, Betty BBQ, Annette Rehberger, Martina Jessel , Johannes Mössinger, Volker Rausenberger und Murat Coşkun.

Auf einer Petitionsplattform sammeln sie derzeit Unterschriften von Kulturschaffenden und Kulturunterstützer*innen sowie auch Lösungsvorschläge für ihr Ziel, eine runden Tisch mit Oberbürgermeister Martin Horn, Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach und „wichtigen Entscheidungsträgern der Freiburger Kulturlandschaft“ herbeizuführen.

Dort sollen dann konkrete Lösungen gefunden werden, „die für die Stadt und ihre Bürger*innen und uns Künstler*innen und Pädagog*innen Musik, Kunst, Kultur und zukunftsorientierten Unterricht in diesem Bereich sicherstellt und dauerhaft verankert“, so die Initiatoren. Dezidiert wird ein Kultur-Rettungsplan für Freiburg gefordert, der gezielt und schnell greife und alle Sparten der Kultur einschließe.

Unter anderem geht es um „Räume für die Musik/ -Tanz/- Theaterausübung und Musik-/Tanzausbildung, die unter Corona-Bedingungen möglich sind“.

www.kulturrettungfreiburg.de

Am Beliebtesten

Nach oben
X