Kultur

Eucor-Schwur erneuert

Veröffentlicht am 15. Oktober, 2019 | 18:51


Am Dienstag, 15. Oktober, unterzeichneten die Universitäts- und Stadtspitzen des trinationalen Universitätsverbundes „ Eucor – The European Campus“ aus Basel, Straßburg, Mulhouse, Colmar, Karlsruhe und Freiburg eine gemeinsame Erklärung, deren Ziel es ist, eine vertiefte Kooperation anzustreben. Den Rahmen bildet das seit 1989 auf eine Freiburger Initiative hin gegründete Abkommen zur Zusammenarbeit.

30 Jahre später war es nun Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn, der zum erneuten Gespräch lud, um eine Deklaration „Gemeinsame Wissenschaft – Innovative
Metropolregion – Starkes Europa“ zu verabschieden. „Ein zunächst nur symbolischer Akt“, wie Horn sagte, der aber konkrete Auswirkungen auf das Leben im Dreiländereck haben soll.

„Gemeinsam können wir zum Beispiel unsere Startups in der Region fördern und durch unsere Qualitätskontrolle von Kraut und Rüben abheben – und damit Investoren anlocken“, erklärte Regierungsrätin Monica Gschwind vom schweizer Kanton Basel-Landschaft zupackend. Neben akademischem Austausch und Wissenstransfer sollen die fünf Universitäten im trinationalen Verbund wie ein gemeinsamer Motor für die „Wissenschaftsregion“ wirken, wünscht sich Horn.

Gemeinsame Arbeitsgebiete können zum Beispiel Künstliche Intelligenz, Quantenphysik, personalisierte Medizin und Nachhaltigkeit sein. „Die Universitäten prägen unsere Städte“, so der Freiburger OB. „Da gilt es Grenzen zu überwinden, nicht nur zwischen Stadtverwaltung und Universität sondern auch zwischen unseren drei Ländern.“

Künftig sollen sich die Städte und Universitäten aus dem Eucor-Verbund einmal jährlich wechselnd in den Mitgliedsstädten treffen. Gemeinsam bündeln die fünf hier angesiedelten Universitäten Basel, Oberelsass (Université de Haute-Alsace mit zwei Standorten in Mulhouse und Colmar), Freiburg, Strasbourg und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 15.000 Forscher, 13.500 Promovierende und 117.000 Studenten – deren internationale Ausstrahlung soll „ohne Mauern und Grenzen“ gestärkt werden.

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X