320 Jahre FABRIK

Die FABRIK Freiburg
Die FABRIK Freiburg

Veröffentlicht am 2. Juli, 2018 | 07:23


Vor vierzig Jahren entstand auf dem Gelände einer ehemaligen Möbelfabrik in Freiburg an der Habsburgerstraße 9 eines der größten und ältesten sozio-kulturellen Zentren in Baden-Württemberg: Die FABRIK für Handwerk, Kultur und Ökologie e.V. Betriebe, Werkstätten, Kultur und Bildung, soziale Einrichtungen, ökologische und politische Gruppen sind hier seit 40 Jahren unter einem gemeinsamen Dach zu Hause. Am samstag, 16. Juni, ab 10 Uhr, wird feste gefeiert.

Erst im vergangenen Jahr wurde die FABRIK von der Stadt Freiburg mit dem Entrepreneurpreis in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet. Der ökologische Strom für die FABRIK wird nachhaltig mit dem ersten Freiburger Blockheizkraftwerk und den Sonnendächern selbstgemacht sowie von den EWS Schönau bezogen.

Am 16. Juni öffnen die FABRIK sowie zahlreiche Betriebe und Initiativen nun ihre Türen und feiern ihre runden Geburtstage mit vielen Events und Attraktionen; der Eintritt frei, und es wartet ein buntes Programm: Es gibt Weinverkostung und Leckereien auf dem Wochenmarkt und im Vorderhaus, Musik und Showeinlagen, Betriebs- und Fabrikführungen, Keramikworkshops, eine Möbelschau, eine Druckereivorführung und eine Motoradshow samt Fotoshooting sowie ein buntes Kinderprogramm.

Zu feiern gibt es insgesamt zehn runde Geburtstage. „Zusammen sind wir 320 Jahre alt“, rechnet Thomas Bethmann von der Freien Holzwerkstatt vor. Die Schreinerei ist von Anfang an dabei und plant und baut seit 40 Jahren ökologische, ergonomische und nachhaltige Möbel und Küchen. Unter dem Solardach der Fabrik ermöglicht die Keramikwerkstatt mit Kursen und Mitmachangeboten ebenfalls seit 1978 interessierten Menschen das professionelle Arbeiten mit Ton.

Seit 40 Jahren ist der Motorradclub Kuhle Wampe in der FABRIK, der sich neben Sicherheitstrainings und Geselligkeit auch sozial und politisch engagiert. Vor 35 Jahren setzten die Initiator*innen der Fahrradwerkstatt mit der vorbildlichen Selbsthilfe ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und den ökologischen Raubbau an der Umwelt. Fünf Jahre später eröffnete die Bühne des Vorderhauses ihre Pforten.

Die Druckerei „schwarz auf weiss“ ist seit 30 Jahren als Druckdienstleister am Start, und ebenfalls seit 30 Jahren bietet die Naturschule Deutschland e.Veranstaltungen, Fort- und Weiterbildungen zu Naturthemen an.

Von Freiburg in die Welt und für eine offene Gesellschaft – So könnte das Motto von AMICA e.V. lauten, vor 25 Jahren von engagierten Menschen in der FABRIK mitgegründet. Aus dem Hilfsprojekt im Bosnienkrieg entwickelte sich eine vorbildliche Fachorganisation für traumatisierte Frauen, die in Osteuropa, dem Nahen Osten und Nordafrika tätig ist.

Der 16. Juni als bundesweiter Aktions- und Feier-„Tag der offenen Gesellschaft“ passt also: Die FABRIK ist und bleibt ein offener Ort des Austauschs und der Kommunikation, der allen Gästen und Besuchern den Aufenthalt angenehm, spannend und lebendig macht. Und darum geht es beim Festtag der offenen Türen, Essen und Trinken, Tanzen und Feiern.

Am Beliebtesten

Nach oben
X