Clean Up Week

CLEAN UP WEEK
Foto: Felix Groteloh

Veröffentlicht am 2. Juli, 2018 | 09:08


Freiburg bezeichnet sich selbst als grüne Stadt – nun soll die ‚Green City‘ auch zur ‚Cleen City‘ werden – darauf pochen die Freiburger Wirtschaftsjunioren, eine Gruppe junger Unternehmerinnen und Unternehmer, mit einem öffentlichkeitswirksamen Projekt, der „Freiburg Clean Up Week“, vom 16. bis 20. Juli 2018.

Mit „außergewöhnliche Events“ wollen die in der IHK organisierten Wirtschaftsjunioren im Rahmen dieser Projektwoche alle jenen Beine machen, die achtlos ihren Abfall fortwerfen oder dort liegenlassen, wo sie ihn produziert haben – zum Beispiel am Dreisamufer oder auf dem Schlossberg. Das Motto lautet „Be Better – sammel Karmapunkte und mach was für deine Stadt“; dazu gibt es noch einen Ideen-Wettbewerb mit 500 Euro Preisgeld.

„Jeder einzelne sollte etwas tun, um jenen Müll zu vermeiden, der unsere Welt zu überschwemmen droht“, sagt die Projektleiterin Jana Weitze, die vor achtzehn Jahren aus Thüringen nach Freiburg kam und hier für die Volksbank arbeitet. „Immer mehr Bankkunden fragen mich nach nachhaltigen Anlagen“, so Weitze. „Und viele Menschen sagen immer, Einzelne könnten nicht viel erreichen – ich will beweisen, dass das nicht stimmt.“

Mit einem riesigen Banner am St.-Ursula-Gymnasium in der Eisenbahnstraße (Blickrichtung vom Hauptbahnhof) werben die Macher für ihre Projektwoche, die zwar nur eine einzige Putzaktion am Schusstag mit drei großen Containern auf dem Schlossberg  vorsieht, dafür aber über den Aktionszeitraum hinaus zum Beispiel am Dreisamufer fortgeführt werden soll. Und spätestens am 15. September wird es mit dem „World Cleen Up Day“ einen neuerlichen Anreiz geben.

„Ich habe ein schönes Leben und möchte auch mal was zurückgeben“, meint Jana Weitze. Zum Empfänger ihrer guten Taten hat sie die Umwelt auserkoren. Mit der Freiburger „Cleen Up Week“ sollen deshalb auch Spenden gesammelt werden für ein schulisches Aufklärungsprojekt und die Initiative „Making Oceans Plastic Free“.

Das Programm

– Montag, 16. Juli 2018, 13 Uhr, Platz der alten Synagoge: Eröffnung und Flash Mob mit Betty BBQ

– Dienstag, 17. Juli 2018, 19 Uhr, Wodan Halle: Filmvorführung „Plastic Planet“ (Eintritt frei)

– Mittwoch, 18. Juli 2018, 14 Uhr, Cinemaxx, Kino 9: Vortrag „Plastic Education“ von Daniel Bichsel, Anna Neubauer und Schauspieler Waldemar Kobus (Eintritt frei)

– Donnerstag, 19. Juli, Betriebsbesichtigungen
10 Uhr: Unverpacktladen ‚Glaskiste‘, Moltkestraße 15
16 Uhr: ASF-Betrieb auf dem ‚Energieberg‘ Eichelbuck
17 Uhr: Biogasanlage

– Freitag, 20. Juli 2018, ab 13 Uhr: Teamevent „Schlossberg-Entmüllung“ mit anschließender After Party für alle Helfer

Für die Events mit räumlich begrenzter Teilnehmerzahl bitten die Projektmacher um Voranmeldungen per Mail.

Am Beliebtesten

Nach oben
X