Jazzfestival

Das Michael Wollny Trio spielt beim diesjährigen Jazzfestival in Freiburg. Foto: Jörg Steinmetz

Veröffentlicht am 25. Juli, 2018 | 11:47


Das Freiburger Jazzfestival ist seit vielen Jahren ein wichtiger Treffpunkt der internationalen Jazzszene – veranstaltet wird es vom E-WERK und dem Freiburger Jazzhaus. Neuentdeckungen der europäischen Musikszene finden sich hier ebenso wie Auftritte gefeierter Jazzgrößen.

Das Festival startet am Samstag, 15. September, mit dem traditionellen Minigipfel in 15 Freiburger Kneipen. Den Schlusspunkt setzt am Sonntag, 23. September, ein Konzert der israelischen Band Shalosh im Jazzhaus.

Bereits ab 12 Uhr am Eröffnungstag (15. September) wird ein Marching Act – eine akustisch spielende Zu-Fuß-Kombo – die Freiburger Innenstadt bespielen. Ein veranstaltungshöhepunkt ist in diesem Jahr sicherlich das 20-jähriges Bühnenjubiläum der „Godfathers of Lounge-Jazz“ DePhazz am Sonntag, 16. September im Jazzhaus.

Am Montag, 17. September beginnt dann der alle zwei Jahre stattfindende Internationale Pianowettbewerb, in Erinnerung an Waldi Heidepriem, mit einer Vorauswahl der Kandidaten im E-WERK. Am Mittwoch folgt das Finale mit den Konzerten der Finalisten im Jazzhaus. Am selben Abend startet im E-WERK die neue, monatlich stattfindende Reihe „Klangformator“ bei freiem Eintritt.

Lars Danielsson kommt am Donnerstag, 20. September, mit seinem Quartett ins Jazzhaus und präsentiert sein aktuelles Programm „Liberetto III“, in dem er einmal mehr die Freiheit der Musik zwischen Jazz, Klassik und europäischer Volksmusik aufspürt. Mit ihrem sowohl Genre als auch Grenzen überwindenden Projekt „Mare Nostrum“ präsentieren am Freitag, 21. September, im E-WERK der italienische Jazztrompeter Paolo Fresu, der schwedische Pianist Jan Lundgren und der französische Akkordeonist Richard Galliano eine musikalische Hommage an ihre gemeinsame Inspirationsquelle, das Meer.

Ebenfalls im E-WERK findet traditionell das Samstagskonzert (22. September) statt, diesmal mit einem der momentan wohl gefragtesten deutschen Jazzmusiker überhaupt, Michael Wollny. Das Konzert eines Trios mit Tim Lefebvre (Bass) und Eric Schäfer (Drums) ist bereits ausverkauft.

Am Sonntagnachmittag, 23. September, können die Freiburger*innen bei „Jazz ’n‘ Green“ im Stadtgarten vielen Freiburger Bands und Musikern lauschen und einen musikalischen Nachmittag mit Familie und Freund*innen verbringen.

Auch die zwei weiteren, im letzten Jahr eingeführten Formate, werden fortgesetzt: Am Donnerstag, 20. September, findet im Jazzhaus eine Jam-Night für die Freiburger Musikerszene statt, am Samstag, 22. September, gibt es wieder eine Late-Night-Veranstaltung im E-WERK mit DJ und Livemusik.

Neben dem E-WERK und dem Jazzhaus sind auch das Gasthaus Schützen (Jazz-Kongress: Hendrika Entzian Quartett, 17.09.), das Jos Fritz Café (Hammond-Jazz-Night, 18.09.) sowie das Forum Merzhausen (Three Falls & Melane, 20.09.) mit dabei.

DePhazz. Foto: Claus Geiss

DePhazz. Foto: Claus Geiss

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X