Kunst

Förderpreis für Vivian Lemmert und Sijin Jung

Sijin Jung, Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach und Vivian Lemmert (v.l.). Foto: Arne Bicker

Veröffentlicht am 10. September, 2020 | 21:34


Ein neuer Förderpreis in Freiburg für junge Künstlerinnen und Künstler ging erstmals an Vivian Lemmert und Sijin Jung. Die beiden Nachwuchkünstler haben unter der Ägide von Professor Ben Hübsch an der Macromedia Hochschule Freiburg studiert und erhielten am 10. September im Kunsthaus T66 an der Talstraße jeweils eine mit 1.000 Euro von der Sparkasse Freiburg dotierte Auszeichnung.

Der Preis soll eine Lücke in der Freiburger Kulturförderung schließen, die vor drei Jahren entstand, nachdem die Außenstelle der Akademie der Bildenden Künste in Freiburg geschlossen wurde. Bis dahin hatte es hier einen Akademiepreis für Nachwuchskünstler gegeben.

Mit dem ab diesem Jahr jährlich ausgelobten Preis wollen die Stifter das Engagement junger Kunststudierender honorieren und ihre künstlerische Entwicklung stärken; Absolventinnen und Absolventen im Fachbereich Freie Kunst sollen so gefördert werden. Vivian Lemmert und Sijin Jung taten sich zudem insofern hervor, als sie ihre 2.000 Euro Preisgeld unter allen sechs zur Auswahl stehenden Absolventen aufteilen – die künstlerische Solidarität lebt!

Die Preisvergabe-Jury bestand aus Ann-Kathrin Harr (Kulturamt), Julia Galandi-Pascual (Paul Ege Art Collection) und Dietrich Roeschmann (Artline). Die Ausstellung mit den Arbeiten der beiden Nachwuchskünstler ist vom 11. bis 13. September im Kulturwerk in der Talstraße 66, täglich von 14 bis 18 Uhr, bei freiem Eintritt zu sehen.


Arbeit von Vivian Lemmert

 


Arbeit von Sijin Jung (Ausschnitt aus Videoinstallation)

Fotos: Arne Bicker

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X