Sonstiges

Gedenken in Grün: Tag der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Das grüne Band ist das Symbol für den Tag der Kinder- und Jugendhospizarbeit. Foto: muenchrath
Das grüne Band ist das Symbol für den Tag der Kinder- und Jugendhospizarbeit. Foto: muenchrath

Veröffentlicht am 8. Februar, 2021 | 11:20


Grün, grün, grün sind alle meine Kleider: so lauten Zeilen aus einem unbeschwerten Kinderlied. Doch nicht jedes Kind ist gesund. Unheilbar kranke Kinder und ihre Familien brauchen ganz besondere Unterstützung. Am 10. Februar 2021 ist „Tag der Kinderhospizarbeit“, ein bundesweiter Gedenktag, der auf die Situation von jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung und deren Familie aufmerksam macht.

Die Farbe „Grün“ hat als Wegbereiter der Kinder- und Jugendhospizarbeit eine wichtige symbolische Bedeutung. Am Mittwochabend, des 10. Februar 2021 werden in vielen deutschen Städten Gebäude grün beleuchtet – so auch in Freiburg. „Wir freuen uns sehr, dass sich das Stadttheater Freiburg der Aktion anschließt“, so Kian Bank, leitender Koordinator des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes in Freiburg. Die Verbreitung der Beleuchtungsaktion setzt bundesweit ein starkes Signal der Verbundenheit und Solidarität. Momentan werden 13 betroffene Familien durch 22 ehrenamtliche Helfer*innen durch den Kinder- und Jugendhospizdienst in Freiburg betreut, das dem Malteser Hilfsdienst e.V. angegliedert ist.

Für manche Betroffene geht es auch in Corona-Zeiten nicht ohne direkte Begleitung. Die ehrenamtlichen Begleiter*innen bleiben aber auch mit „ihrer“ Familie per Telefon, Videochat und Mails in Kontakt. „Online verbunden zu sein, ersetzt in keinem Fall die persönliche Begleitung, doch funktioniert es in der jetzigen Situation sehr gut“, sagt Verena Berg, Referentin und Koordinatorin im Hospizdienst, „besonders Familien mit einem schwer erkrankten Mitglied sollen sich nicht noch mehr isolieren.“

Aus diesem Grund wird das Freiburger Stadttheater am Mittwochabend mit einsetzender Dämmerung ab 17 Uhr grün erleuchtet. Der Fotograf Alexandre Goebel wird das Geschehen begleiten und fotografisch festgehalten. Wer zu dem Zeitpunkt unterwegs ist und auch ein Foto macht: Alle Fotos dieser Aktion werden in den sozialen Medien unter #tagderkinderhospizarbeit markiert und können so gefunden werden. Auf den Facebook- und Instagram-Kanälen der Zypresse @zypresse_allesfinden und des ZETT.Kulturmagazins @zett.magazin sind dazu ebenfalls Beiträge online.

Gemeinsam gegen die Isolation!

 

Mehr Infos zur Kinder- und Jugendhospizarbeit auf

https://www.malteser-freiburg.de/dienste-und-leistungen/familien/ambulanter-kinder-und-jugendhospizdienst.html

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X