Kunst

Helden, Göttinnen und Himmelsstürmer

Fallrückzieher vom Himmelsstürmer. Hendrcik Goltzius' Phaeton von 1599. Foto: Katharina Anna Haase
Ein Fallrückzieher vom Himmelsstürmer. Hendrcik Goltzius' Phaeton von 1599. Foto: Katharina Anna Haase

Veröffentlicht am 29. Oktober, 2020 | 11:14


Lust auf zwei Tage Kunst auf die Schnelle vor dem Lockdown? Ab kommenden Montag, 2. November 2020, müssen auch die Freiburger Museen schließen. Zuvor dürfen aber am Samstag und Sonntag noch zwei Tage lang die Helden, Göttinnen und Himmelsstürmer des Niederländers Hendrick Goltzius bewundert werden – mit Abstand und Maske, versteht sich.

Das Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum zeigt Meisterblätter des niederländischen Kupferstecher Hendrick Goltzius. Die Ausstellung „Verwandlung der Welt“ beginnt wie geplant am Samstag, 31. Oktober 2020, 10.30 – 11.30 Uhr und Sonntag, 1.11.2020, 14 – 16 Uhr, und läuft nach dem Lockdown bis zum 31. Januar 2021.

Hendrick Goltzius begeistert bis heute mit seiner handwerklichen Virtuosität, seinem anspielungsreichen Witz und der enormen Dynamik seiner Bilder. Das Haus der Graphischen Sammlung erweist diesem beeindruckenden Künstler des 16. Jahrhunderts die Ehre mit einer Kabinettausstellung in Kooperation mit der Kunstsammlung der Georg-August-Universität Göttingen entstanden. Zu sehen sind 66 Arbeiten aus Göttingen und dem Freiburger Augustinermuseum.

Infos: www.freiburg.de/goltzius.

Am Beliebtesten

Nach oben
X