Satire

Landflucht

Veröffentlicht am 15. Januar, 2019 | 13:04


Manche Kindergärten entfalten eine mächtige Anziehungskraft auf junge Menschen, zumal wenn diese ein frühkindlicher Hang zu verhuschten Spaziergängen auszeichnet:

Wehr, 15.01.2019 – Ein Dreijähriger hat sich am Dienstagmorgen in Wehr ohne Schuhe alleine auf den Weg zum Kindergarten gemacht. Um 8.30 Uhr tauchte der Bub in einer Arztpraxis mit durchnässten Socken auf. Die Belegschaft der Arztpraxis kümmerte sich vorbildlich um den Jungen.

Zwischenzeitliche Abklärungen der Polizei ergaben, dass ein Junge vermisst wurde. Die aufgelöste Mutter wurde sogleich zu ihrem Sohn gebracht. Wie üblich hatte sie am Morgen den Buben für den Kindergarten gerichtet und war noch schnell ins Obergeschoss gehuscht. Als sie zurückkam, hatte sich der Junge schon selbstständig auf den Weg gemacht und war unbeobachtet aus dem Haus verschwunden. Seine Schuhe hatte er, trotz der eindeutigen Anweisung der Mutter, nicht angezogen.

Am Beliebtesten

Nach oben
X