Kultur

Theater Merzhausen: Liehbe und andere Drückfehler

Das Ensemble des "theater79merzhausen" beschäftigt sich höchst emotional mit dem Lauf der Welt. Foto: Promo

Veröffentlicht am 20. Oktober, 2020 | 11:16


Am Samstag , 24. Oktober 2020, 19.30 Uhr, zeigt das „theater79merzhausen“ im Forum Merzhausen ein absolut zeitgemäßes Stück zur Liebe in mundgeschützten Zeiten. „Liehbe und andere Drückfehler“ heißt die Darbietung, in der es darum geht, dass wir uns nichts vormachen sollten. denn: Dass das mit der Liebe und dem Reden war auch schon in früheren Zeiten nicht so einfach. 

Die Liebe hat es nicht leicht in Zeiten, in der jede Berührung unter Ansteckungsverdacht steht. Galt früher: Ein Streicheln hier, ein Küsschen da, und schon ist alles sonnenklar, heißt es heute: Reden, reden, reden – und das mit Abstand und Nasenschutz. Aber mal ehrlich – wer beherrscht heute noch die Kunst der verbalen Annäherung auf die große Distanz?

Mit einer Auswahl an Szenen, Einaktern und Gedichten von Hubert Burghardt, James Krüss, Raymond Queneau, Anton Tschechow und Hausautor Andreas Verstappen legt das „theater79merzhausen“ los wie die Feuerwehr – um zu retten, was zu retten ist. Der Eintritt ist hierfür, ja eben: frei. Coronabedingt ist die Zahl der Sitzplätze im zum Glück weitläufigen Forum Merzhausen reduziert, um das Tragen eine Atemmaske wird freundlich gebeten; Anmeldungen sind möglich über den Kontaktbereich der Webseite „www.theater79merzhausen.de„.

Am Beliebtesten

Nach oben
X