Satire

Mann springt auf Motorhaube

Veröffentlicht am 8. September, 2018 | 15:36


Warme Motorhauben gelten in Katzenkreisen als gemütlicher Platz zum Ausruhen und Verweilen. Im vorliegenden Fall bekam es der Wagenbesitzer jedoch mit einer Art Catman zu tun:

8.9.2018, Rheinfelden – Zu einer Sachbeschädigung mit Beleidigung kam es am Samstagabend gegen 19 Uhr am Oberrheinplatz. Ein 59 Jahre alter Mann befuhr zuvor die B34 von Schwörstadt in Richtung Rheinfelden, als ihn auf Höhe des ehemaligen „Blauen Bocks“ ein schwarzer VW Polo GTI mit geschätzten 160 Stundenkilometer überholte. Im Baustellenbereich in Rheinfelden / Beuggen musste der Polo- Fahrer verkehrsbedingt langsamer fahren, so dass der 59-jährige ein Foto vom Kennzeichen machen konnte. Der Polo-Fahrer bemerkte dies und gab ein beleidigendes Handzeichen, setzte sich nach der Aluminiumkreuzung hinter ihn und verfolgte diesen. Am Oberrheinplatz musste der 59-jährige an der dortigen Ampel anhalten. Dies nutzte der Polo-Fahrer, stieg aus und sprang auf die Motorhaube. Er versuchte, mit der Faust die Scheibe einzuhämmern, was ihm nicht gelang. Er schrie den Mann an und schlug gegen den Außenspiegel. Dieser setzte die Fahrt fort, nachdem die Ampel auf Grün geschaltet hatte. 

Am Beliebtesten

Nach oben
X