Top-News

Notschrei der Freiburger Gastronomen: Habt ihr uns vergessen?

Die Freiburger Gastronome schreien auf. Wie geht es weiter? Foto: Screenshot, Video Sascha Halweg

Veröffentlicht am 29. April, 2021 | 17:43


Per Video haben sich eine Gruppe von Freiburger*innen aus Gastronomie, Hotellerie und Kulturszene laut zu Wort gemeldet: „Habt ihr uns vergessen?“ ist der Introtext des Videos, welches auf Instagram und Facebook schnell Verbreitung findet. Dann folgen die Namen und Gesichter der in Freiburg bekannten Menschen, die sich hier lautstark bemerkbar machen. Es sind viele.

Unter ihnen der Initiateur der Videobotschaft Sascha Halweg vom Restaurant Blume in Opfingen. Er verlautete erst kürzlich auf seinem Instagram-Kanal, ebenfall per Video, dass er die Blume dicht macht, solange es keinen Wiederöffnungsplan für die Gastronomie gibt. „Wir sind bestimmt keine Corona-Leugner, doch so kann es auch nicht weitergehen. Das To-go-Geschäft ist bei vielen eine Nullnummer und uns werden dann noch Coronahilfen gestrichen. So will und kann ich nicht weitermachen.“

Wie und wann geht es denn endlich weiter? Mit seinem Standpunkt ist Halweg nicht alleine. Ebenfalls im Video vertreten ist Benny Haas vom Café Auszeit im Freiburger Stühlinger: „Von politischer Seite wird uns keine Perspektive geboten und wir haben das Gefühl, dass unsere Branche totgeschwiegen wird. Dabei könnten wir kontrolliert mit Hygienekonzepten Gäste in Empfang nehmen. Darüber sind wir sehr verärgert und auch verzweifelt und bitten um Aufmerksamkeit.“

Aus diesem Grund ist das Hilferuf-Video entstanden. Sascha Halweg hat seine Leidernsgenossen zusammengetrommelt, von der Video-Idee überzeugt und einzeln vor die Kamera geholt. Sie erhoffen sich Antwort von der Politik und endlich einen Plan wie es weitergeht. Damit eben alle noch da sind, wenn die Pandemie verschwunden ist. Ein geballter Schrei, nach Aufmerksamkeit, Gehör und eine Zukunft.

 

Video und Schnitt: Sascha Halweg

 

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X