Bücher

Oberstudienrat Horvath ermittelt

„Der Mathelehrer und der Tod“. Foto: Arne Bicker

Veröffentlicht am 30. Januar, 2021 | 15:44


Michael Menzel ist Lehrer am fiktiven Robert-Schumann-Gymansium in Freiburg (ein solches gibt es tatsächlich in Leipzig) – und nun ist der Mathelehrer tot, aus dem Fenster gestürzt. Die Kripo ist überlastet, attestiert Selbstmord und zieht ab zum nächsten Fall. Doch Menzels Kollege, Oberstudienrat Gregor Horvath, glaubt nicht an Selbstmord, sondern beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

So beginnt der Kriminalroman des Kirchzarteners Marc Hofmann (48), der selbst als Gymnasiallehrer für Englisch und Deutsch am Wentzinger Gymnasium in Freiburg arbeitet, nebenher Kabarett macht („Der Klassenfeind“) und in der Band „Die ständige Vertretung“ Gitarre spielt und singt.

Der Alltag eines Lehrers scheint vorhersehbar zu sein: Neben dem alltäglichen Unterricht werden Klausuren korrigiert, Elternabende veranstaltet und Reibereien zwischen Schülern geschlichtet. Doch was passiert, wenn der Schulhof eines Freiburger Gymnasiums plötzlich zum Tatort wird und das Opfer ein Mathelehrer ist?

Um den mysteriösen Tod seines Kollegen aufzuklären, nimmt der Hercule-Poirot-Fan und Deutschlehrer Horvath die Ermittlungen selbst in die Hand und bekommt dabei Unterstützung von seinen Schülern – denn die Liste der Verdächtigen ist lang. Doch die Schüler sind klug: War der staubtrockene Mathelehrer womöglich in eine brandheiße Affäre im Gymnasium verwickelt? Und schlägt der Mörder vielleicht nochmal zu?

Bestens bekannte Schauplätze, Spannung in der Lehranstalt, eine gute Prise Humor – und im bezahlbaren Taschenbuchformat: Das duftet nach Schneeregen-Lesezeit! Die Freiburger Buchhandlungen liefern auch aus und/oder bieten Abholmöglichkeiten…

Marc Hofmann – „Der Mathelehrer und der Tod“, Knaur Taschenbuch, 270 Seiten, 9,99 Euro.

„Der Mathelehrer und der Tod“ ist als Auftakt zu einer Krimiserie gedacht. Der zweite Fall für Gregor Horvath heißt „Horvath und die verschwundenen Schüler“ und erscheint am 2. August 2021. Darin geht es um eine Klassenfahrt der Jahrgangsstufe 11 in eine abgelegene Schwarzwaldhütte.

Marc Hofmann. Foto: Britt Schilling

Am Beliebtesten

Nach oben
X