Kultur

70 Musiker im Song „Side by Side“

70 Musikerinnen und Musiker spielen und singen "Side by Side". Foto: Project United

Veröffentlicht am 1. April, 2020 | 13:27


70 Musiker aus zehn Ländern haben ein Zeichen für Zusammenhalt während der Corona-Krise gesetzt. Unter dem Namen “Project United” spielten die Künstler gemeinsam Song “Side by Side” und veröffentlichten die Perfomance als Youtube-Video:

Aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen gegen das Coronavirus nahmen die Musiker den Song in ihren jeweiligen Wohnungen auf – produziert wurde der Song von dem erst 27-Jährigen Maik Styrnol aus Lahr. “One for all and all for one”, heißt es im Refrain des Songs “Side by Side” – zu deutsch: Einer für alle und alle für einen. “Das ist nicht nur eine Floskel”, sagte Komponist Gert Endres zu der Gemeinschaftsleistung: “Es war überwältigend, wie zahlreiche Menschen den Song eines Einzelnen zu einer gemeinsamen Hymne gemacht haben.”

70 Musiker wirkten als großes Rock-Orchester online mit und spielten den vor 30 Jahren von der Lahrer Rockband Scaramouche erstmals veröffentlichten Song. Die Scaramouche-Mitglieder sind nun auch im neuen Video mit dabei, gemeinsam mit vielen weiteren Musikern – Amateure und Profis. So kommt zum Beispiel eine Gitarre aus Frankreich, ein Bass aus Deutschland, ein Klavier aus der Ukraine, Gesang aus Litauen, und der ausgewanderte deutsche Drummer Wolfgang “Hasche” Hagemann steuerte aus Thailand das Schlagzeug bei.

Am Ende bedeutete die Produktion für Styrnol ganz viel Kleinarbeit: „Das war gar nicht so einfach, da viele Künstler kein richtiges Aufnahme-Equipment in der Isolation besitzen. “Manche Sänger konnten leider nur mit dem Handy aufnehmen, da musste ich schon ganz schön arbeiten damit am Ende alles rund klingt.” “We’re still around” (deutsch “Wir sind noch hier”) heißt es am Ende der ersten Strophe. In Zeiten der Abschottung von Staaten und Grenzschließungen innerhalb der EU zeigt “Side by Side”: Viele Künstler stehen zusammen.

Am Beliebtesten

Nach oben
X