Kultur

Social Learning

Veröffentlicht am 21. März, 2020 | 09:18


von Arne Bicker

Darf man, soll man aus dieser Corona-Krise schon vorausschauend lernen, während sie uns noch in Atem hält? Diejenigen Menschen, die nicht direkt an vorderster Front stehen und jetzt vielleicht sogar mehr Zeit haben – warum nicht? Denn unsere Gesellschaft erlebt gerade möglicherweise wieder eine Konfrontation.

Diesmal die einer Minderheit, die fahrlässig virologisch gut begründete Schutzmaßnahmen ignoriert oder sich in anderer Weise unsolidarisch verhält und einer Mehrheit, die die Gebote der Stunde wie Abstandsregelungen und Zusammenhalt wertschätzt.

Doch wer nun schimpft auf jene, die vielleicht mit ihrem Verhalten zum Erlass einer Ausgangssperre beitragen oder egoistisch Gebrauchsgüter horten oder solche teuer verscherbeln, der sollte sich auch fragen, woher das scheinbare Fehlen einfacher Verstandsleistungen oder das Fehlen der Bereitschaft zu solidarischem Handeln ganz grundsätzlich rührt.

Ob hier unser Bildungssystem, unser Umgang mit sozialem Netzwerken oder unseriöse Medien – oder all diese Faktoren zusammen eine Rolle spielen – die Sozialwissenschaften können vielleicht fundierte Antworten finden. Erinnern Sie sich: Vor der Corona-Krise hatten wir einen Vertrauensverlust in Medien und Volksparteien, einen starken Rechtsruck in vielen europäischen Staaten. Das scheint unterbrochen. Aber wollen wir dahin zurückkehren, genau da weitermachen?

Vielleicht wäre es auch an der Zeit, eine neue Folgenbewertung übermäßigen Konsums von Computerspielen oder Blockbustern vorzunehmen, bei dem das virtuelle und gespielte Töten von Menschen einen gewohnheitsmäßigen Themenschwerpunkt bildet. Oder das Betreiben eines zuforderst auf Gewinnmaximierung ausgerichteten Gesundheitssystems mit vielen sehr schlecht bezahlten aber sehr wichtigen Jobs, in denen Großes geleistet wird.

Gleiches könnte vielleicht gelten für negative Auswüchse des Turbokapitalismus wie der sich intensivierenden Trennung der Menschheit in viele Arme und wenige Reiche, wie sie zum Beispiel der französische Autor Thomas Piketty in seinem neuen Werk „Kapital und Ideologie“ mitsamt Auswegen festhält. Auch die Ökonomin Maja Göpel wirft in ihrem Buch „Unsere Welt neu denken“ einen fast schon weisen Blick voraus, weil Zukunft nichts sei, „was bloß vom Himmel fällt“.

Ich selbst vermag all diese Details in ihrer Komplexheit nicht ausreichend zu beurteilen und überlasse das gern ergebnisoffen unabhängigen, wissenschaftlichen Experten. Derweil scheint mir die aktuelle, intensive Zusammenarbeit sozialkompetenter Wissenschaftler mit regierenden Volksvertretern ein sinnvoller Schritt zu sein. Gilt das nur für die Zeit der Krise? An den oben nur vage angedeuteten Schwierigkeiten haben wir auch schon vor der Corona-Krise gelitten. Das ist also nicht neu.

Neu könnte der Umgang damit sein. Wenn sich jetzt alle Menschen um einen Konsens zwischen wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnen, politischem Handeln und Verständnis in der Bevölkerung bemühen – warum nicht auch in Zukunft, nach der Krise, und in vielen gesellschaftlichen Feldern?

Vielleicht ist dieser Gedanke ja naiv, angesichts einer sich in liebgewonnenen Gewohnheiten wie zum Beispiel Bequemlichkeiten und Lippenbekenntnissen, Dauerwachstum und Konsumsteigerung, Macht- und Geldgier, Kriegen, Folterungen, unnötigen Entbehrungen ergehenden Menschheit. Sehr wahrscheinlich wird nach der Krise all das so weitergehen.

Wenn wir indes nur ein paar der negativen Menschheits-Gewohnheiten wissenschaftlich benennen und belegen, um dann konzertiert, wie gerade gegen das Corona-Virus, durch einen Umbau der entsprechenden Mechanismen klug und im Interesse der Gesamtheit gegenzusteuern, dann könnten wir alle aus dieser Misere miteinander als Gewinner hervorgehen.

Lesen hilft: Klügere Gedanken als oben und mehr wissenschaftliche Fakten zum Thema finden sie in unseren beiden Corona-Lesezeit-Buch-Tipps. Rufen Sie doch bei Interesse eine lokale Buchhandlung Ihres Vertrauens an – vielleicht liefert Ihnen diese eine Bestellung ja vor die Haustür…

      

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X