Satire

Verzweifelte Hilfeschreie

Veröffentlicht am 19. September, 2018 | 19:11


Pure Verzweiflung und Kinder in Not – wem wird da nicht das Herz weich? Fast, aber auch nur fast hätte im vorliegenden Fall ein aufmerksamer Nachbar mithilfe der Polizei ein Kind aus subjektiver Not errettet:

19.9.2018, Weil am Rhein – Am Mittwochnachmittag teilte ein Bürger der Polizei mit, dass in der Nachbarschaft ein Kind laut um Hilfe schreien würde. Eine Streife überprüfte die Wohnung, aus der die Schreie kamen. Dort befand sich zwar kein Kind in Not, dafür eher dessen Mutter. Diese versuchte ihren sieben Jahre alten Filius dazu zu bringen, endlich sein Zimmer aufzuräumen. Der folgte nicht, weshalb die Diskussion an Lautstärke zunahm. Schließlich begann der Sohnemann um Hilfe zu schreien, woraufhin ein besorgter Nachbar dann die Polizei gerufen hatte. Nachdem für diese nichts weiter zu tun war, rückte sie wieder ab und überließ Mutter und Sohn sich selbst.

Am Beliebtesten

Nach oben
X