Kulturreport

Zett. Das Print-Magazin.

Liegt ab sofort kostenlos aus: Zett. Das Kulturmagazin für Freiburg.

„Zett.“ Das Print-Kultur-Magazin für Freiburg

Die erste Ausgabe des neuen Kultur-Magazins „Zett.“ für Freiburg liegt ab Mittwoch, 7. November 2018, kostenlos im Zypresse-Verlag sowie an ausgewählten Orten und Cafés in Freiburg aus: 

  • aha Augenoptik, Schusterstraße 30
  • Archäologische Sammlung der Universität Freiburg, Habsburgerstraße (zw. 114 und 116)
  • badenova, öffentliche Kantine, Tullastraße 61
  • Café im Museum für neue Kunst, Marienstraße 10a
  • Café Journal, Universitätsstraße 3
  • Café PittiWood, Schiffstraße 7 (Schwarzwaldcity)
  • Castanea Café, Belfortstraße 25
  • Colombi Hotel, Rotteckring 16
  • Erste Liebe, Kaiser-Joseph-Straße 264
  • Fritz‘ Galerie, Bahnweg 4
  • Galerie in der Freiau, Freiaustr. 62
  • Lamster Kanzlei, Kaiser-Joseph-Straße 269
  • Praxis Dr. med. Wolff Kersten von Düring, Wilhelmstraße 10
  • Rathaus Freiburg, Bürger-Info, Rathausplatz 2-4
  • Uni Café Espresso Bar, Niemensstraße 7
  • Vintage-Laden „Kunzenhof20“, Engesser Straße 3
  • Zypresse-Verlag, Brunnenstr. 6 (nahe C&A)

Es wird immer mehr: Kultur und Kunst spielen eine stetig größer werdende Rolle in Freiburg. Die Zahl der Veranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen, Theateraufführungen und Festivals steigt beständig. Das ist schön. Aber es wird zunehmend schwer, einen Überblick zu behalten. Gleichzeitig verändert die Digitalisierung der Medien die Lesegewohnheiten der Menschen. Zeit für Zett. – das Kulturmagazin für Freiburg.

Der Freiburger Zypresse-Verlag bündelt eine handverlesene Auswahl an Informationen, Unterhaltung, Kuriositäten und Besonderem aus dem Kultursegment in Freiburg in einem ansprechenden und sehenswerten Magazin – erkennbar an dem in Zypresse-Lila gehaltenen Titel.

„Zett.“ erscheint kostenlos, direkt für Hände und Augen der Menschen in der Stadt. „Zett.“ ist hochwertiges Magazin, gedrucktes Spektakel und journalistischer Kunstkatalog in einem – eine schlanke Handvoll guter Laune, in angenehm überschaubarer Seitenzahl.

In der aktuellen Ausgabe geht es um junge Studenten, die nicht nur inhaltlich, sondern auch visuell absolut sehenswert mit einer ein halbes Jahrhundert alten Kulturrevolution jonglieren. Es geht um ein Bürogebäude in Freiburg, in dem eine auch untenrum nackte Figur Empörung auslöste und um eine frische, belebende und vorwärts denkende Sicht auf das schwierige Dauerthema Integration.

Dazu gibt es Musik ‚zum Anschauen‘, den Duft der weiten Welt ‚zum Schnuppern‘, Fotografien für die Sehnerven, Heimatcartoons für das Zwerchfell und diverses weiteres Trachten aus Freiburg und dem Schwarzwald. Plus: Mediatheken-Tipps für zeitlose TV-Gucker und mehr als nur einen spannenden Einblick in die südbadische Kriminalszene.

Wir laden Sie ein: Probieren und zelebrieren Sie mit uns die Kunst des freudvollen Umblätterns. Aha-Effekte sind keine Überraschung.

 

Am Beliebtesten

Nach oben
X