Satire

Zu tief gehängt

Veröffentlicht am 19. Juni, 2018 | 13:50


Hängt sie ruhig, und zwar auf, möchte man rufen, mit Blick auf zahlreiche Flaggen, deren Besitzer mit dem solchermaßen Gehissten Ihre Unterstützung einer in russischen Zuständen befindlichen Nationalmannschaft bekunden. Doch wen eine falsch gehisste Fahne des Anblicks der Sonne beraubt, der sollte im Falle der Kritikentäußerung möglichst beweglich in den Hüften sein – nicht nur für etwaige Jubeltänze:  

18. Juni 2018, Zell im Wiesental – Eine zu tief angebrachte WM-Flagge war am Montagabend der Auslöser für einen Streit unter Nachbarn. Kurz vor 20 Uhr geriet ein 57-jähriger Mann mit seinem Nachbarn aufgrund einer auf dessen Balkon zu tief angebrachten WM-Flagge in Streit und soll dabei von dem 40-Jährigen beleidigt worden sein. Zudem soll sich die Ehefrau des 40-Jährigen eingemischt haben und von ihrem Balkon aus mit einem Plastikstab nach ihm geschlagen haben.

Der 57-Jährige konnte jedoch ausweichen und wurde nicht getroffen, während der Plastikstab am Balkon zerbrach. Das Polizeirevier Schopfheim ermittelt wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung.

Am Beliebtesten

Nach oben
X