Kultur

Zu viel Plastikmüll

Mitglieder der Grünen Jugend Freiburg trennten Nahrungsmittel und Plastikverpackungen. Foto: Arne Bicker

Veröffentlicht am 19. Juni, 2018 | 20:50


von Arne Bicker

Es gibt zu viel Plastik. Es schwimmt in großen Mengen in den Weltmeeren, wird mit nicht verkauften Nahrungsmitteln geschreddert, landet auf Äckern, in Tieren und Menschen. Doch was kann man dagegen tun?

Die Jugendorganisation der Grünen in Freiburg zeigte am Dienstag, 19. Juni 2018, im Rahmen einer Einkaufsaktion bei einem Aldi-Markt in der Breisacherstraße, dass zumindest Obst unsinnig oft in Plastik verpackt wird.

Mitglieder der Dagegen ‚Grünen Jugend‘ teilten nach einem Einkauf Nahrungsmittel und Verpackung in zwei fast gleich große Mengen. Unter dem Motto „Nackt und unverpackt – für eine Faire Welt, ohne Hunger und ohne Müll“ wollen die Aktivisten Vermeidungsstrategien für Verbraucher thematisieren.

Hierzu gehören die Mehrfach-Verwendung von Stoffbeuteln und Glasbehältern, Einkäufe auf Wochenmärkten und in sogenannten Unverpackt-Läden und ganz allgemein der Kauf von losen und unverpackten Lebensmitteln.

SONY DSC

Am Beliebtesten

Nach oben
X